Startseite Schule Unterricht Termine Lehrer Aktuelles Downloads Kontakt Förderverein
.
Herzlich willkommen an der Gesamtschule Siegburg!

Aktueller Vertretungsplan

>>> Hier geht es zum aktuellen Vertretungsplan

_______________________________________________________

Aktuelle Mitteilungen

Eingeschränkte Erreichbarkeit des Sekretariats

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

aufgrund einer langfristigen Erkrankung ist das Sekretariat bis voraussichtlich Ende Oktober nur im Zeitraum zwischen 08.00 Uhr und 12.00 Uhr besetzt.

Im Falle von Krankmeldungen von Schülerinnen und Schülern bitten wir darum, die E-Mail-Adressen der Klassenleitungen zu nutzen: Kontaktdaten der Lehrerinnen und Lehrer (PDF)

Bei anderen dringenden Anliegen bitten wir um eine E-Mail an gesamtschule@siegburg.de


Stadtradeln - aktueller Zwischenstand



Information zur Maskenpflicht

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

vermutlich haben Sie bzw. habt ihr in den Medien gehört und/oder gelesen, dass die Maskenpflicht im Unterricht ab Dienstag, den 31.08.20 aufgehoben wird. Auch ich habe die Informationen bislang nur auf dem gleichen Weg erhalten und mit dieser Mail deswegen bis heute gezögert. Ich verkünde üblicherweise keine Änderung von Regelungen für das Verhalten in der Schule, wenn dem keine offizielle schriftlich fixierte Verordnung zu Grunde liegt. Die gibt es bis jetzt aber leider nicht. Länger warten kann ich aber auch nicht, da die geänderten Vorschriften ja schon morgen in Kraft treten sollen.

Gerade eben um 13.00 Uhr hat die Schulministerin eine Pressekonferenz gegeben, in der sie die Aufhebung der Maskenpflicht bestätigt hat und zumindest einige Detailregelungen bekanntgegeben hat. Ich nehme diese Pressekonferenz jetzt als offizielle Mitteilung der Regierung. Ab morgen gelten somit laut Aussage der Ministerin folgende Regelungen:

  • Es gilt unverändert Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände sowie in den Fluren und Gängen
  • Die Masken dürfen nur in dem Moment abgesetzt werden, in dem die Schülerin bzw. der Schüler sich am Platz befindet
  • Sobald er oder sie aufsteht und/oder den Platz verlässt, muss die Maske getragen werden
  • Verstöße sind unverändert zu ahnden und können – wenn ich den Gesundheitsminister richtig verstanden habe – sogar mit einem Bußgeld belegt werden
  • Schulen dürfen ausdrücklich keine abweichenden Regelungen erlassen
Ich habe diese Regelungen als Schulleiter nicht wertend zu kommentieren, möchte euch und Ihnen aber trotzdem zumindest eine dringende Empfehlung mitgeben.

Das Risiko sich zu infizieren ist unverändert gegeben. Das zeigen die Entwicklungen in anderen Ländern mit weniger strengen Vorschriften und das zeigen bei uns schon die Regelungen in allen anderen öffentlichen Bereichen – außer in den Schulen. Überall gilt die Vorschrift, sich zu schützen und Abstand zu halten.

Abstand kann in einem vollen Klassenraum aber niemand einhalten. Also kann man sich nur bestmöglich schützen. Ich bitte somit alle Schülerinnen und Schüler, weiterhin freiwillig eine Maske zu tragen!

Ich möchte die Bitte mit einem Beispiel unterstreichen. Wir hatten einen Coronafall in einer Klasse. Da alle Schüler Masken getragen haben, mussten nur 5 Mitschüler in häuslicher Quarantäne. Und das bedeutet, dass die Betroffenen 14 Tage die eigene Wohnung nicht verlassen dürfen. Ohne Masken hätte sicherlich die ganze Klasse in diese Isolation gemusst. Und an den vollen Klassenräumen können wir nichts ändern, da wir verpflichtet sind, Unterricht nach Plan durchzuführen.

Mit der Bitte um Verständnis und vielen Grüßen

Gez. Jochen Schütz


Informationen zum Wiederbeginn des Unterrichts

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

ich hoffe, die Ferien sind trotz der Corona bedingten Einschränkungen zufriedenstellend verlaufen! Ich hoffe natürlich auch, dass sich niemand infiziert hat und/oder sich in Quarantäne begeben musste oder gerade befindet. Und ich hoffe, dass wir für das kommende Schuljahr trotz der nach wie vor bestehenden Pandemie ein verlässliches Unterrichtsangebot darstellen können.

Da das Ministerium (leider) erst am Montag Informationen über den Schulstart veröffentlicht hat, melde ich mich erst heute. Stand der Dinge ist, dass wir das Schuljahr mit Regelunterricht und mit Maskenpflicht beginnen sollen. Auf Anweisung des Ministeriums sind Verstöße gegen die Maskenpflicht mit einem Ausschluss vom Unterricht zu ahnden. Es ist der Schule ausdrücklich nicht möglich, abweichende Regelungen zu treffen.

Der Originaltext steht hier zum Download bereit: Download "Faktenblatt" (PDF)

Es gilt selbstverständlich auch wieder die uneingeschränkte Schulpflicht. Ich erinnere bei dieser Gelegenheit daran, dass für die Abwesenheit im Anschluss an die Ferien eine Attestpflicht gilt.

Das bedeutet:

1) Thema Maskenpflicht
Alle Schülerinnen und Schüler dürfen das Schulgelände nur mit einem Mund-Nase-Schutz betreten und müssen diese Maske während der gesamten Zeit, in der sie sich auf dem Schulgelände befinden, auch tragen. Tragen heißt ausdrücklich, Mund und Nase sind zu bedecken! Ausnahmen sind nur möglich, wenn Lehrkräfte in besonderen Lernsituationen das Abnehmen der Masken erlauben oder zur unmittelbaren Nahrungsaufnahme während der ausgewiesenen Pausen. Ich bitte nochmals um Verständnis, dass bei Verstößen gegen diese Maskenpflicht ein sofortiger Ausschluss vom Unterricht erfolgen muss. Die beengte räumliche Situation in den Klassenräumen und auf dem Schulgelände lässt vor dem Hintergrund des aktuellen Infektionsgeschehens keine andere Vorgehensweise zu.

Diese Regelung ist zunächst bis zum 31.08. befristet.

2) Thema Regelunterricht
Grundsätzlich (oder besser gesagt „theoretisch“) werden alle Fächer wieder erteilt und dies auch in den gewohnten Klassen- und Kursverbänden. Einschränkungen gelten für die Fächer Sport und Musik. Schwimmunterricht ist überhaupt nicht möglich. Wir haben allerdings das Problem, dass eine Vielzahl an Lehrkräften aktuell nicht zur Verfügung stehen und Ersatz wohl nicht vor den Herbstferien verfügbar ist. Das ist laut Auskunft der stellenbesetzenden Behörde – der Bezirksregierung Köln - mindestens der Zeitraum, den die von der Landesregierung angekündigten Maßnahmen zur Rekrutierung von zusätzlichen Lehrkräften dauern werden. Wir müssen den Unterricht also leider kürzen. Wir haben die Kürzungen möglichst gleichmäßig auf die Jahrgänge der Stufen 5-10 verteilt. Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Stundenplan. Diese Kürzungen werden aus heutiger Sicht aber nur den Zeitraum bis zu den Herbstferien betreffen. Nach den Herbstferien müssten wir – wenn die heutigen Regelungen Bestand haben sollten – wieder die volle Stundentafel erfüllen können.

Nachtrag: Es gibt aktuell weitere 4 Kolleginnen, die aufgrund einer Schwangerschaft bis zu einer amtsärztlichen Begutachtung einem Beschäftigungsverbot unterliegen und somit wahrscheinlich in den ersten 10 Unterrichtstagen nicht zur Verfügung stehen. Dies bedingt einen gravierenden zusätzlichen Unterrichtsausfall in diesem Zeitraum.

3) Umgang mit Kindern, die Krankheitssymptome zeigen (Schnupfen, Husten Fieber usw.)
Eine Bitte an die Erziehungsberechtigten: Schicken Sie ihre Kinder bitte nicht in die Schule, wenn diese Erkältungszeichen wie Husten, Schnupfen oder Fieber haben. Suchen Sie einen Arzt auf und nur wenn dieser einen Schulbesuch gestattet, sollte die Schule wieder aufgesucht werden.

Zusatz:
Alle Schülerinnen und Schüler, die in der Mensa essen wollen, benötigen ab Schuljahresbeginn eine Bankkarte, die für kontaktloses Bezahlen ausgerüstet ist, also das Symbol für den kontaktlosen Zahlungsverkehr aufgedruckt hat. In der Regel wird dieses Symbol verwendet:



Ich wünsche uns allen einen reibungslosen Schulstart und hoffe, dass das Infektionsgeschehen wieder auf ein Niveau gesenkt werden kann, welches einen „normalen“ Schulbetrieb und auch andere Lockerungen dauerhaft möglich macht. Und das kann uns allen nur gelingen, wenn wir weiterhin in Schule und Freizeit Vorsicht walten lassen!

Viele Grüße

Gez. Jochen Schütz
_______________________________________________________


_______________________________________________________

Das Neueste aus der Gesamtschule

_______________________________________________________

Seit Beginn...

... des Schuljahres 2013/14 wird das Angebot der weiterführenden Schulen in Siegburg durch eine Gesamtschule in städtischer Trägerschaft ergänzt.

Wir hoffen, dass auch in Siegburg das Konzept der Gesamtschule im Allgemeinen und das Profil der Gesamtschule Siegburg im Besonderen bei Ihnen, liebe Eltern, und bei euch, liebe Schülerinnen und Schüler, auf eine solch positive Resonanz stößt, wie etwa in den Nachbarkommunen, in denen Gesamtschulen schon längere Zeit einen erprobten und bewährten Baustein des Angebots der weiterführenden Schulen darstellen.

In Gesamtschulen und damit natürlich auch in der Gesamtschule Siegburg lernen alle Kinder – unabhängig von ihrer Grundschulempfehlung und unabhängig von ihrem Leistungsniveau - bis zum Ende der Sekundarstufe I gemeinsam in einer Klasse. Leistungsdifferenzierungen bzw. differenzierte Aufgabenstellungen gibt es natürlich auch; so werden entweder innerhalb des Klassenverbandes Aufgaben mit einem unterschiedlichen Anspruchsniveau gestellt oder Schülerinnen und Schüler in einzelnen Unterrichtsphase in Kleingruppen besonders gefördert.

Am Ende der Klasse 10 erwerben die Schülerinnen und Schüler einen Abschluss entsprechend ihren individuellen Leistungen. Besonders leistungsstarke Jugendliche können anschließend die Oberstufe besuchen und nach insgesamt 9 Jahren das Abitur ablegen (G9).

Wir sind eine Schule im Aufbau, das bedeutet, dass sich unser Schulprofil erst in den kommenden Jahren entwickeln wird. Sie können diesen Prozess gerne auf dieser Homepage in unserem vorläufigen Schulprogramm mitverfolgen.

Damit die Gesamtschule Siegburg ein Erfolg wird, …

... haben wir uns zum Ziel gesetzt, ...
  • dass wir es jeder Schülerin und jedem Schüler ermöglichen, das Bestmögliche aus den eigenen Fähigkeiten zu machen
  • dass wir alle Kinder in ihrer individuellen Vielfalt wahrnehmen und fördern
  • dass wir alle Kinder „mitnehmen“
  • dass wir dabei konsequent darauf achten, dass Regeln eines wertschätzenden Umgangs miteinander beachtet und eingehalten werden


Gesamtschule Siegburg Gesamtschule der Kreisstadt Siegburg Christliche Gesamtschule Siegburg Inklusion Neuenhof Thomas Drost Jochen Schütz gemeinsamer Unterricht